EHEC, Verschwörungen und Verursacher Teil II, Update sowie neue und aktualisierte Theorien

Vor ein paar Tagen hatte ich ja an dieser Stelle schon über im Internet kursierende Verschwörungstheorien, Vermutungen und Behauptungen berichtet.

Natürlich sind in der seitdem vergangenen Zeit quasi stündlich neue und aktualisierte Verschwörungen, potentielle Täter und angebliche „Hintergründe“ wie die sprichwörtliche Sau durch’s globale Dorf namens „Internet“ getrieben worden.

Genügend Anlass, die angefangene Übersicht zu ergänzen:

  • Ulf Ulfkotte vom Kopp-Verlag ist nun nicht mehr der Ansicht, dass der sogenannte Fäkalien-Dschihad (wir erinnern uns: Moslems, die laut Ulfkotte auf deutsches Gemüse kacken)  die Quelle der EHEC-Erkrankungen ist. Der Verschwörungs-Spezialist geht nun davon aus (und hat dafür auch angeblich gut informierte Quellen), dass es sich bei den aktuellen EHEC-Erregern um Bakterien handelt, die von der Bundeswehr in einem streng geheimen Biowaffen-Abwehr-Projekt gezüchtet wurden, um für eventuelle Angriffe und Erkrankungen deutscher Soldaten bei Auslandseinsätzen besser gewappnet zu sein. Hier ausnahmsweise der Link zum Kopp-Verlag.
  • Bei LifeGen.de ist man auch weiterhin der Ansicht, dass man es mit einem Biowaffen-Angriff zu tun hat, dazu gibt es aktualisierte Artikel, z.B. diesen hier, der einen Anschlag auf die Lebensmittelindustrie im Titel trägt.
  • Eine weitere bizarre These wird in diversen Internetforen verbreitet: Anhänger der sogenannten Chemtrails, die der Ansicht sind, dass gewöhnliche Kondensstreifen von Flugzeugen eben nicht das sind, was sie sind, sondern Zeichen für das Versprühen von allerhand verschiedenen Chemikalien (mal zur Bevölkerungskontrolle, mal zur Klimasteuerung, usw.) vermuten nun, dass mit den Flugzeugen nun auch die EHEC-Erreger versprüht werden. Einfach mal nach „Chemtrails EHEC“ googlen, es finden sich jede Menge mehr oder weniger obskure Foren und sonstige Suchergebnisse!
  • Eine weitere These aus dem Internet sowie einigen Print-Medien und nun wohl auch ins öffentlich-rechtliche Fernsehen geschwappt: EHEC aus Gärresten von Biogas-Anlagen, Report aus Mainz berichtet wohl am Montag darüber: Infos zur Sendung
  • Nach Gurken und sonstigem Gemüse vermuten nun einzelne Medien auch mal wieder Fleisch als EHEC-Träger:  EHEC – Anschlag oder Verbreitung durch Fleisch
  • Und natürlich geht das Geschäft mit EHEC und der Angst der Verbraucher weiter: Offline (Reklameschild für darmstärkende Mittelchen) wie Online (Ernstes wie Desinfektionsmittel und Schutzmasken, aber auch Lustiges wie T-Shirts mit Gurkenmotiv „EL GURKO – WANTED DEAD OR ALIVE„, finde ich ja ganz putzig ;-))), selbst ein Buch „EHEC-Darminfektion: Lebensgefährliche Durchfallerkrankung“ wurde mal schnell veröffentlicht.

Fazit: Dadurch, dass keinerlei belastbare Fakten zu Ursachen und Quellen der EHEC-Bakterien vorhanden zu sein scheinen, wuchern Vermutungen, Gerüchte und absurdeste Theorien. Einzig Lichtnahrung kann man wohl aktuell als Erreger ausschließen. ;-) Die nackten Zahlen (rund 2000 Erkrankungen mit aktuell 18 Toten) rechtfertigen aktuell allerdings sicher nicht Presse-Schlagzeilen wie „Killer-Keim“ (Passender Comic dazu), noch nicht einmal größere Beunruhigung dürfte sich rein faktisch breit machen! Bei jeder Grippe-Welle sterben mehr Menschen, ganz abgesehen von Autounfällen, multiresistenten Krankenhauskeimen und und und… Also: Ruhe bewahren, Hygiene-Grundlagen beachten und sich „keinen Kopp“ machen, wie man hier in der Gegend sagt.

 

Diese Website verwendet sowohl eigene Cookies als auch Cookies von Drittanbietern, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren, ebenso werden Daten und Scripte von Dritten eingebunden. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen